Mondrian

 

„Aufräumen macht Spaß? Nee, oder?

Ein Stopmotion-Filmprojekt im November 2015 über das Leben des Künstlers Piet Mondrian.

Zu Beginn unseres Projektes haben wir in einer Führung durch die aktuelle Ausstellung im Martin-Gropius-Bau die Bilder von Piet Mondrian kennengelernt und einiges über seinen Lebensweg und seine Arbeitsweise als Künstler erfahren.

Unseren anschließenden Stop-Motion-Film-Workshop haben wir mit einem chaotischen Gewirr aus Formen, Farben und Flächen begonnen, das sich Schritt für Schritt in eine geordnete Struktur verwandelt hat, bis schließlich ein Bild aus Linie(n), Fläche(n) und Farbe(n) entstanden ist, so wie Piet Mondrian es entwickelt haben könnte.

Wir haben aufgeräumt!

Das Projekt begleitete Katrin Rinne gemeinsam mit der Kunsthistorikerin Ulrike Dierker.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post comment